Logo
Hobbywelt
Sprache :
Produktinformatoinen:WonderlinerPrisma ColorPLAKAPLAKA-Pastell
Produktinformatoinen:AquarellfarbenServiettenlackKrakeleelackTextilfarben

Heißluftballon

sommerHeissluftballon_1.jpg Das brauchen Sie:

  • PLAKA-Lack
    Gelb (11), Gelbgrün (42), Türkis (36), Signalrot (23)

  • Pinsel, Schere
  • Zirkel, Bleistift, Nadel
  • Zeitung, Recycling-Papier
  • Lochzange
  • Tapetenkleister
  • Anzuchtbecher aus Pappe
  • Malerkrepp
  • Luftballon mittelgroß
  • 16 kleine Holzperlen zum Auffädeln
  • Satinkordel: 4x 15 cm und 4x 25 cm lang
  • Graupappe
  • Schraubhaken, Unterlegscheibe, Schraubenmutter


So geht’s:

1.  Gemäß Herstellerangaben den Tapetenkleister anrühren und Zeitungspapier in kleine Schnipsel, ca. 3x4 cm, zerreißen.


2.  Einen mittelgroßen Luftballon auf die gewünschte Größe aufblasen, die Papierschnipsel mit dem Pinsel und Tapetenkleister um den gesamten Ballon kleben.


3.  Die einzelnen Schnipsel dabei überlappen lassen. Ca. 5 Schichten übereinander kleben. Als letzte Schicht zum Beispiel Recyclingpapier (80g/m²) (erspart das Grundieren in Weiß. Es kann gleich mit den entsprechenden Farben gemalt werden.) Trocknen lassen. Etwa 2 Tage. Mit einer Nadel in den Ballon stechen, damit die Luft entweichen kann und sich der Ballon mühelos aus der Pappmaché-Figur entfernen lässt.


4.  Die untere Öffnung bei Bedarf so weit vergrößern, dass ein Arm hinein passt.


5.  In den „Pappmaché-Ballon“ oben mittig den Schraubhaken eindrehen. Von innen die Unterlegscheibe und die Schraubenmutter am Schraubgewinde befestigen. So wird ein Ausreißen der Aufhängevorrichtung verhindert.


sommerHeissluftballon_11.jpg


6.  Mit der Lochzange in gleichen Abständen 4 kleine Löcher in den oberen Rand des Bechers stanzen.


7.  Mit dem Zirkel 2 unterschiedlich große Kreise auf die Graupappe malen. Dabei den größeren der beiden Kreise kleiner als den Durchmesser des oberen Becherrandes bemessen. (Hier: Becherrand ø 8,5 cm; großer Kreis ø 5,5 cm; kleiner Kreis ø 3 cm). Die Kreise entsprechend der Abbildung ausschneiden.


8.  Für den inneren Kreisausschnitt ist die Lochzange sehr praktisch. So lange am inneren Rand entlang stanzen, bis der innere Kreis ausgestanzt ist.


9.  Auf dem so entstandenen Pappring 8 Markierungspunkte mit gleichem Abstand zueinander kennzeichnen und mit der Lochzange entsprechend ausstanzen.


10.  Am Rand der unteren „Ballonöffnung“ ebenfalls mit der Lochzange 8 Löcher im gleichen Abstand zueinander stanzen.


11.  Zum Bemalen des Ballons z.B. mit Malerkrepp beliebige Bereiche abkleben und die einzelnen „Felder“ nach Wunsch mit Plaka Farben bemalen und trocknen lassen.


12.  Malerkrepp abziehen und die restlichen Flächen ebenfalls mit Plaka Farben bemalen und trocknen lassen. Den Becher und den Pappring ebenfalls mit beliebigen Plaka Farben bemalen. Trocknen lassen.


13.  Die Satinkordeln in 4 Stränge je 15 cm und 4 Stränge je 25 cm lang schneiden.
Jeweils ein Ende der 8 Stränge mit einem Doppelknoten versehen und 1 Perle auffädeln.


14.  Die 8 Stränge von innen nach außen durch die 8 Löcher im Ballon fädeln.


15.  Dabei immer im Wechsel einen langen und einen kurzen Strang einfädeln.


16.  Die kurzen Stränge durch die Pappscheibe fädeln, je 1 Perle aufziehen und am Ende verknoten. (In jedes 2. Loch der Pappscheibe).


17.  Die 4 langen Stränge ebenfalls durch die Pappscheibe fädeln (wie abgebildet) und anschließend von außen nach innen in den Pappbecher fädeln, je 1 Perle aufziehen und mit einem Doppelknoten am Fadenende fixieren.


18.  Fertig ist der Heißluftballon. Beliebigen „Fahrgast“ reinsetzen und schon kann die Reise beginnen.




Kennen Sie den schon?
Copyright © 2005 Pelikan Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG