Logo
Hobbywelt
Sprache :
Produktinformatoinen:WonderlinerPrisma ColorPLAKAPLAKA-Pastell
Produktinformatoinen:AquarellfarbenServiettenlackKrakeleelackTextilfarben

Blumenstrauß aus einem Eierkarton

mutterEierkarton_1.jpg

Blumen sind der „Klassiker“ zum Muttertag. Diesmal möchten wir Ihnen eine Alternative zu frischen Blumen vorstellen und zwar Blüten aus einem Eierkarton.


Das brauchen Sie:
  • PLAKA
    Gelb (11), Signalrot (23), Grün (43), Weiß (1), Orange (15)

  • Haarpinsel
  • 2-3 Eierkartons
  • Alleskleber
  • Schere, eventuell kleine Nagelschere
  • Lange, dünne Holzstäbchen (z. B. Schaschlikspieße)
  • Grünes Krepppapier
  • Bast oder Bindfaden
  • Zusätzlich für Variante 1:

  • Frische Zweige und/oder einzelne frische Blumenblüten
  • Zusätzlich für Variante 2:

  • Fertige Bastelidee „Herz für individuelle Blumensträuße“
  • Fertige Gutscheine, oder kleine weiße Zettel
  • Wonderliner Silber
  • Kräuselband (Geschenkpapierband)


Und so geht’s:

mutterEierkarton_2.jpg 1. Zunächst den Deckel von der Unterseite des Eierkartons abtrennen. Achtung: Den Deckel aber nicht wegwerfen, da er später noch benötigt wird! Aus der Unterseite des Eierkartons so viele „Hütchen“ heraus schneiden, wieviele als Blüten hergestellt werden sollen. Für unser Beispiel wurden zwei 10-er Eierkartons für acht Blüten verwendet.


2. Die Hütchen von oben her bis zur Hälfte einschneiden. Je nach Anzahl der Einschnitte entstehen entsprechend viele Blütenblätter. Je weniger Schnitte gemacht werden, desto weniger und größere Blätter entstehen. Je mehr Schnitte, desto feiner und filigraner wirken die Blätter. Nach dem Einschneiden werden die einzelnen Blätter vorsichtig nach außen gefaltet und können nun am äußeren Ende der einzelnen Blätter den Feinschnitt erhalten (spitz oder rund).

mutterEierkarton_3.jpg

3. Hier eine Auswahl der vielen verschiedenen Möglichkeiten für die Gestaltung der Blüten.

mutterEierkarton_4.jpg

4. Je nach Anzahl der Blüten, wird die entsprechende Menge an Holzspießen durch den vorher abgetrennten Deckel des Kartons gespießt. Dieser dient als Halterung für die Stäbchen beim Anmalen mit grüner PLAKA Farbe. Ebenso wie der „Stängel“ , wird auch der „Blütenkelch“ bemalt . Nach dem Trocknen des Kelchs bekommt die Blüte ihre Farbe.

mutterEierkarton_5.jpg


5. Kleine Stückchen Krepppapier mit den Händen zu einer Kugel rollen und den Stängel durch den Blütenkelch stecken.





6. Nun etwas Klebstoff von innen in den Kelch geben und die Krepppapierkugel von oben so in den Kelch hinein drücken, dass sie auf den Stängel gepiekt wird.




7. Die einzelnen Blüten werden nun zu einem Strauß zusammengesteckt. Am Schönsten sieht es aus, wenn die Blüten in unterschiedlichen Höhen platziert werden. Jetzt wird der Strauß am unteren Ende zusammen gebunden und die Stängel mit einer Schere begradigt.

mutterEierkarton_10.jpg



8.  Variante 1: Um den Strauß etwas fülliger wirken zu lassen, können noch frische Zweige und/oder frische Blüten dazu gebunden werden.




9.  Variante 2: Nach der Fertigstellung der Bastelidee „Herz für individuelle Blumensträuße“ wird der Blumenstrauß in dem Loch platziert und in eine Vase gestellt. Anschließend entweder fertige Gutscheinvorlagen beschriften oder eigene Gutscheine auf einem Blatt Papier entwerfen. Diese werden eingerollt und mit einem Band zusammen gebunden. Diese kleinen „Geschenke“ werden nun auf dem Arrangement dekoriert.



Kennen Sie den schon?
Copyright © 2005 Pelikan Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG